Satzung vom 18.07.1989, eingetragen am 12.09.1989

(Neufassung der Satzung, beschlossen in der Mitgliederversammlung vom 03.04.2001, geändert durch Beschluss der Mitgliederversammlung am 05.11.2004, 21.10.2005 und 13.09.2006)

Satzung Heinzelmännchen e.V.

§ 1 Name und Sitz

1. Der Verein führt den Namen „Heinzelmännchen“ und ist im Vereinsregister eingetragen.

2. Der Sitz des Vereins ist in Groß-Umstadt, Ortsteil Semd

§ 2 Zweck

Zweck des Vereins ist die Förderung von Bildung und Erziehung, sowie die Integration von behinderten Kindern. Der Satzungszweck wird, insbesondere durch regelmäßige Betreuung einer Kindergartengruppe für Kinder ab 2 Jahren, verwirklicht.

§ 3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstig werden.

§ 4 Geschäftsjahr

Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 5 Mitgliedschaft

1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden.

2. Über den schriftlichen Antrag entscheidet der Vorstand.

3. Die Mitgliedschaft endet

a. mit dem Tod des Mitglieds,

b. durch schriftliche Austrittserklärung, gerichtet an ein Vorstandsmitglied; sie ist jederzeit möglich,

c. bei Nichtzahlung des in § 9 festgelegten Jahresbeitrages innerhalb einer Frist von 2 Monaten nach einmaliger Zahlungsaufforderung,

d. durch Ausschluss aus dem Verein.

4. Ein Mitglied, das in erheblichen Maß gegen die Vereinsinteressen verstoßen hat, kann durch Beschluss des Vorstands aus dem Verein ausgeschlossen werden. Vor dem Ausschluss ist das betroffene Mitglied persönlich oder schriftlich zu hören. Die Entscheidung über den Ausschluss ist schriftlich zu begründen und dem Mitglied mit Einschreiben gegen Rückschein zuzustellen. Es kann innerhalb einer Frist von einem Monat ab Zugang schriftlich Berufung beim Vorstand einlegen. Über die Berufung entscheidet die Mitgliederversammlung. Macht das Mitglied vom Recht der Berufung innerhalb der Frist keinen Gebrauch, unterwirft es sich dem Ausschließungsbeschluss.

§ 6 Organe

Die Organe des Vereins sind:

1. Der Vorstand

2. Die Mitgliederversammlung

3. Der Elternbeirat

§ 7 Der Vorstand

1. Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden und dem 3. Vorsitzenden (Kassenwart). Der Vorstand wird gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten.

2. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2 Jahren gewählt. Er bleibt solange im Amt, bis eine Neuwahl erfolgt. Scheidet ein Mitglied des Vorstands während der Amtsperiode aus, ist innerhalb von 4 Wochen nach Bekannt werden des Rücktritts in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein Nachfolger für das ausgeschiedene Vorstandsmitglied zu wählen.

§ 8 Die Mitgliederversammlung

1. Die Mitgliederversammlung ist jährlich im 4. Quartal vom 1. Vorsitzenden unter Einhaltung einer Einladungsfrist von 2 Wochen durch persönliche Einladung mittels Brief einzuberufen. Dabei ist die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung mitzuteilen.

2. Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:

a. Entgegennahme des Rechenschaftsberichts des Vorstands und dessen Entlastung,

b. Wahl des Vorstands,

c. Festsetzung der Höhe des Mitgliedsbeitrags,

d. Beschlüsse über Satzungsänderung und Vereinsauflösung,

e. Beschlüsse über die Berufung eines Mitglieds gegen seinen Ausschluss durch den Vorstand.

3. Der Vorstand hat unverzüglich eine Mitgliederversammlung einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder wenn mindestens 5% der Mitglieder die Einberufung schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe fordern.

4. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen und vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

§ 9 Der Elternbeirat

1. Der Elternbeirat berät den Vorstand in allen Angelegenheiten des Vereins, welche die regelmäßige Betreuung einer Kindergartengruppe für Kinder ab 2 Jahren betreffen und besteht aus 3 Mitgliedern des Vereins, deren Kinder die Kindergartengruppe regelmäßig besuchen.

2. Der Elternbeirat wird jährlich zu Beginn des Kindergartenjahres im Rahmen eines Elternabends gewählt. Wahlberechtigt sind ausschließlich die Eltern, deren Kinder die Einrichtung regelmäßig im laufenden Kindergartenjahr besuchen. Scheidet im laufenden Jahr ein Mitglied des Elternbeirats aus, ist am nächsten Elternabend ein neues Mitglied des Elternbeirats zu wählen.

3. Der Elternbeirat ist insbesondere für

a. die Festlegung von Leitlinien für die erzieherische Arbeit im Kindergarten,

b. die Umsetzung der Leitlinien in der täglichen Arbeit mit den Kindern und

c. der Gestaltung der täglichen Arbeit mit den Kindern in der Einrichtung

verantwortlich.

Der Elternbeirat hat in dieser Funktion eng mit den angestellten Erzieherinnen zusammenzuarbeiten.

4. Bei allen personellen Angelegenheiten des Vereins im Zusammenhang mit der Betreuung der Kindergartengruppe ist der Elternbeirat vom Vorstand zu informieren und vor personellen Entscheidungen zu hören.

§ 10 Mitgliedsbeiträge

1. Die Mitgliedsbeiträge sind Jahresbeiträge und jeweils am 1. Januar eines Jahres im Voraus fällig. Bei Eintritt im Laufe des Jahres ist für jeden verbleibenden Monat des Jahres je ein Zwölftel des festgelegten Jahresbeitrages fällig, gerechnet ab dem Monat des Eintritts in den Verein.

2. Bei Austritt aus dem Verein im Laufe des Jahres erfolgt keine Beitragsrückerstattung.

3. Über die Höhe des Jahresbeitrags entscheidet die Mitgliederversammlung.

§ 11 Auflösung des Vereins und Anfall des Vereinsvermögens

1. Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung mit Stimmenmehrheit beschlossen werden.

2. Sofern die Mitgliederversammlung nicht besondere Liquidatoren bestellt, werden der Vorsitzende und sein Stellvertreter gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren. Sie haben die laufenden Geschäfte zu führen.

3. Im Falle einer Auflösung oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke wird das vorhandene Inventar und Spielmaterial der evangelischen Gemeinde in Semd überschrieben. Der Inhalt der Vereinskasse geht in den Besitz der Stadt Groß-Umstadt über.

Hier finden Sie uns

Kindergarten Heinzelmännchen e.V.
Hügelstr. 16
64823 Groß-Umstadt

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6078 72206+49 6078 72206

 

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag08:00 - 13:30

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kindergarten Heinzelmännchen e.V.